Grüß Gott in Oberstdorf

Als ausgebildete Natur- und Landschaftsführerin und echte Allgäuerin möchte ich Sie entführen, mit mir nicht nur bekannte Sehenswürdigkeiten zu besuchen, sondern fernab des Pauschaltourismus versteckte Schönheiten meiner Heimat zu entdecken.

Durch meine langjährige Arbeit in der Hotelbranche sowie mit zahlreichen Tourismusbüros und Reiseveranstaltern verfüge ich über große Erfahrung in der Betreuung von Gästen.

Ihre Elisabeth Andreas-Arnold

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Hochsommer…..

Alle freuen sich und sind begeistert. Es gibt ihn noch , den Hochsommer. Sonnentops und kurze Hosen, lange luftige Röcke, Strohhüte , leichte flatternde Blusen, alles gehört dazu.

Bergschuhe  und Rucksack bilden das Oberstdorfer Sommerbild. Wandern ist wieder in Mode gekommen. Familien  und Singles , alle wollen dabei sein.

Gartenpartys und Grillfeste, mit netten Menschen im Biergarten sitzen und ratschen, schöner Musik zuhören , einen gutes Glas Wein trinken oder den legendären Hugo  oder Aperol-Sprizz  trinken und dabei  über alles mögliche  mit Freundinnen zu plaudern, das ist es. Ich fühle den Sommer, rieche ihn, schmecke ihn  und lebe ihn.

Wir sind bei Ausflügen mit unseren Gästen im Bus unterwegs. Waren sogar bei schönstem Wetter  auf dem heiligen Berg,  Kloster Andechs. Nach dem Besuch der Kirche  war  auch hier der Besuch im Biergarten Pflicht !

Mit Freunden führte uns der Weg zum Tegernsee. Bei strahlendem Sonnenschein am See zu sein, da war es dann wieder da : das Sommerfeeling. Unvergleichlich schön!!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Sommerlaune ?

Ja, die Metereologen sprechen ja schon länger vom Sommer…. Aber wo ist er denn? Die Sonne versteckt sich hinter den Wolken, der Regen prasselt täglich herunter. Die Bäche und Flüsse schwellen an. Große Katastrophen hat es schon gegeben. Jetzt soll es die Schafskälte sein! Wir müssen es einfach akzeptieren. Aber die Sehnsucht nach Sommer ist da. Es wäre so schön, mit leichter Kleidung  durch  laue Sommerluft zu gehen, statt eingepackt mit Wettermantel oder Anorack und Schirm. Die Erdbeeren warten auch auf den Sommer. Der Spargel  geht seinem Ende entgegen. Der Rabarber muß  geerntet werden. Marmelade von Erdbeeeren und Rhabarber habe ich bereits gekocht. Der Holunder beginnt zu blühen. Auch er braucht die Sonne! Wie schön  wäre es, den Duft der Holunderblüten zu erschnuppern. Ines, die kalte Wetterfront bringt uns dieses Wetter. Hoffen wir, daß Ines sich bald auflöst.

Möge jeder still beglückt seiner Freuden warten !

Wenn die Rose selbst sich schmückt,

schmückt sie auch den Garten.

Friedrich Rückert

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Komm lieber Mai und mache die Bäume wieder grün…….

Heute  haben wir Sonnenschein pur ! Die letzten Tage aber waren sehr kalt und regnerisch. Im Walsertal hat es geschneit!! Wir haben das Beste daraus gemacht und waren mit unseren Gästen im Westallgäu ( Wangen, Isny ) unterwegs und in Füssen auf den Spuren König Ludwigs. Der Balkon ist nun bepflanzt. Geranien , Tagetes, Eisbegonien, Thymian, Minze, Basilikum, Borretsch, Pimpernelle, Zitronenmelisse, Schnittlauch, Estragon, Salbei, Maggikraut, Zitronenthymian, Rosmarin und Petersilie ergeben ein wunderschönes Bild! Das tut der Seele gut.

Liebe zur Natur

ist die einzige Liebe,

die menschliche Hoffnungen

nicht enttäuscht.

Balzac

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Der Frühling

Frühling 

Was knospet, was keimet, was duftet so lind ?

Was grünet so fröhlich ? Was flüstert im Wind ?

Und als ich so fragte, da rauscht es im Hain:

” Der Frühling, der Frühling, der Frühling zieht ein !”

von Heinrich Seidel

Wir haben den ersten Bärlauch gesammelt. Ein Duft beim Pflücken , der in der Nase kitzelt und mir  sagt: jetzt ist der Frühling endlich da. Ein wunderbares Schnitzel mit Bärlauch unter der Panade, auf dem Fleisch,  schmeckte zum Mittagessen köstlich. Nun wird  der Bärlauch geschnitten und Pesto daraus hergestellt.  Ein kleiner Vorrat für die Zeit,  wenn es keinen frischen Bärlauch mehr gibt. Die nächsten Wochen werden wir die Kraft des Bärlauchs in unseren Speiseplan einbauen.

Bärlauch   (botanischer Name : Allium ursinum )

Bärlauch gehört zu großen europäischen Heilpflanzen. Die Römer nannten ihn : Herba salutaris, heilsames Kraut und schätzten die Pflanze als magen – und blutreinigendes Mittel.Eine Indikation, an der sich bis heute nichts geändert hat. Einer der großen Kräuterheilkundigen, Kräuterpfarrer Künzle  sagte über Bärlauch : ” Wohl kein Kraut der Erde ist so wirksam zur Reinigung von Magen, Gedärmen und Blut wie der Bärenlauch.”

Der Bärlauch enthält Inhaltsstoffe, die tatsächlich in der Lage sind eine blutreinigende und dadurch allgemein stärkende Wirkung zu entfalten.Im Zentrum stehen dabei  das schwefelhaltige ätherische Öl, antibakterielle Senfglycoside und ein nicht unbeträchtlicher Anteil an Vitamin C.

Nutzen wir die Heilkkraft des Bärlauchs und lassen wir uns den Bärlauch schmecken ! Schon die Bären wussten um die  wunderbaren Inhaltsstoffe des Bärlauchs und haben ihn im zeitigen Frühjahr gefressen und neue Kräfte aufgebaut.

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Das neue Jahr ist da!

Heute  weht hier bei uns ein laues Lüftchen ! Man spürt den Frühling. Hinter uns liegt viel Schnee, harter Frost und eisiger Wind.

Die Vögel zwitschern. Es ist März geworden. Beim Spaziergang sieht man in den Vorgärten die Krokusse, Schneeglöckchen und Märzenbecher. Die Gänsblümchen recken ihre Köpfchen der Sonne zu.

Noch zwei Wochen und Ostern steht vor der Tür. Die Skiläufer werden sich  freuen. Auf den Bergen liegt noch soviel Schnee, dass er bestimmt auch noch an Ostern für alle reicht !!

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Winter

Weihnachten liegt  hinter uns. Es war ein schönes Fest. Auch wenn der Eine oder der Andere jammert, daß im Tal kein Schnee liegt.  Die Sonne verwöhnte uns mit ihren wärmenden Strahlen. Der Himmel war blau und wolkenlos. Draußen sitzen?  Kein Problem. Eingekuschelt in  warme Decken und Schaffelle  sitzen auch heute die Menschen in den Gärten der Restaurants oder auf den Terrassen und genießen die Sonne.  Hoch oben auf dem Fellhorn , der Kanzelwand und dem Nebelhorn  herrschen beste Pistenbedingungen. Wer hinauf möchte nutzt die Zeit zum Skifahren oder  einfach nur in der Bergsonne zu sitzen und zu träumen. Es soll kälter werden . Dann ist diese schöne Stimmung vorbei. Wir  werden dann den Winter erleben, den wir kennen. Einen Winter mit Eis und Schnee.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Novemberstimmung

Nun ist der triste November da, über Nacht gekommen mit Sturm und Regen.  Sogar Schnee ist angesagt. Alles ist grau in grau. Schwere Wolken hängen am Himmel.  Man kann es kaum glauben.  Gestern noch Sonne pur.  Aber es ist ja die Zeit für Regen und Sturm. Die letzten Blätter fallen von den Bäumen.  Die Farbenpracht ist dahin. Bald wird alles weiß sein.

Die ersten Adventsmärkte öffnen und in den Gärtnereien und Blumenläden warten wunderschöne Kränze und Gestecke darauf , in unsere Wohungen geholt zu werden.  Mit dem Adventsschmuck kommt dann auch wieder Farbe ins Spiel. Grün, rot, gelb , lila, beige….. . Was das Herz begehrt oder die Wohnung zulässt. Kerzenlicht wird wieder flackern und leuchten.  Dann wird es wieder hell.  In den Wohnungen und in den Herzen. Bald ist Weihnachten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Der Sommer ist vorbei..

Ja, es ist so. Der Sommer hat sich verabschiedet und der Herbst hat begonnen. Heute Vormittag noch Sonne und Fönwind. Bald war es kein Wind mehr sondern ein  kräftiger Sturm . Mit dem Sturm kam dann auch  der Regen. Die Blätter  tanzten im Wind und die  Früchte von Kornelkirsche und Apfelbaum liegen nun auf dem Boden. Der September ist der Monat des Indian Summers . Die Farben des Herbstes leuchten normaler Weise  in der Sonne. Aber  zur Zeit kann die Sonne sich nicht durchsetzen. Nun sind Pullover und Strickjacke gefragt.

Im Allgäu wird  Viehscheid gefeiert.  Die  Jungrinder, Kühe,   Kälber, Schafe, Pferde , Esel kommen ins  Tal zurück. Sie werden ” geschieden” und ihren Besitzern von den Hirten und Sennern, mit denen sie den Sommer verbracht haben zurückgeben. Das wird gefeiert.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Hochsommer …….

Ja, er ist wirklich da. Der Sommer. Hier bei uns in Oberstdorf  sind es über 30 Grad . Wir freuen uns über den Sommer und dennoch wird schon wieder geklagt. So ist es. Im Bus merkt man wenig von den Außentemparaturen. Hoch oben am Hochtannberg -Pass steigen wir aus, es weht ein Lüftchen. Der Blick auf die Berge ist grandios. Meine Gäste sind überwältigt.

Sommererinnerungen

Heuwenden auf der Waldwiese im Ziegenrück, gemeinsame Pausen mit den Großeltern am Waldesrand, Holz sammeln im Wald während das Heu trocknet, barfußlaufen über die Wiese, nach Forellen im Wildbach suchen, Christa zeigt dabei ihren Mut, Brotzeit machen im Schatten der Bäume, den Tag vergehen lassen ohne Hast und Hetze, miteinander singen, Geschichten erzählen und den Erzählern lauschen.Die Grille und die Ameise sind auch bei uns.  Wir warten darauf, daß der Bauer- Vetter Eduard -  mit den Ochsen kommt und dem Leiterwagen,  um das Heu und das Holz nach Hause zu holen.

Wann immer ich den Duft von Heu in der Nase habe,  ziehen diese Erinnerungen durch meinen Kopf. Aber nicht nur durch den Kopf, nein auch durch das Herz. Es war eine andere Zeit. Schön, daß es so war.

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Der Sommer naht…

Noch sehen wir den Schnee auf den Berggipfeln.

Aber heute ist es sommerlich warm. 25Grad . Man spürt die Sonne. Der Holunder beginnt zu blühen. Mit dem leichten Wind, der über die Blüten streicht,  können wir den betörenden Duft der Holunderblüten in uns aufnehmen. Es riecht ganz einfach nach Sommer !

Die Pfingstsaison ist zu Ende. Die ersten Sommergäste trudeln im Allgäu ein.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar