Grüß Gott in Oberstdorf

Als ausgebildete Natur- und Landschaftsführerin und echte Allgäuerin möchte ich Sie entführen, mit mir nicht nur bekannte Sehenswürdigkeiten zu besuchen, sondern fernab des Pauschaltourismus versteckte Schönheiten meiner Heimat zu entdecken.

Durch meine langjährige Arbeit in der Hotelbranche sowie mit zahlreichen Tourismusbüros und Reiseveranstaltern verfüge ich über große Erfahrung in der Betreuung von Gästen.

Ihre Elisabeth Andreas-Arnold

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Der Sommer ist da !

Gestern war Johannistag. In manchen Gegenden wie z.B. auch im Tannheimer Tal – Tirol kann man an diesem Abend die Johannisfeuer bewundern. Dort wird kein offenes Feuer entzündet , sondern es wird  Sägemehl in Säckchen gepackt , zu Figuren auf den Gipfeln der Berge ausgelegt, mit Öl getränkt und dann entzündet. Die Figuren sind dann meistens Motive aus der Bibel z. B. das Kreuz oder die Taube etc. Seit dem 5. Jahrhundert wird das Geburtsfest Johannes, des Täufers am 24. Juni begangen. Durch seine Verbindung mit der Sonnenwende ( 22.06. ) ist es zum großen Fest des Sommers geworden.

Das goldgelbe Johanniskraut und viele um Johanni blühende Pflanzen- Beifuß, Arnika, Kamille, Bilsenkraut, Labkraut, Mauerpfeffer- sollen , wenn sie an diesem Tag vor Sonnenaufgang gepflückt werden, besondere Heilkraft besitzen.

Die Corona – Pandemie hat uns noch immer fest im Griff. Das ganz normale Leben hat sich geändert. Noch immer gilt die Maskenpflicht und die Abstandsregeln von 1,5 m  gilt es zu wahren. Große Festivitäten dürfen nicht statt finden.

Das Reisebusse dürfen wieder fahren. Aber viele Menschen haben Angst vorm Reisen und stornieren. Leider  sind wir bis jetzt noch nicht unterwegs gewesen.  Wir hoffen auf bessere Zeiten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Die Natur erwacht trotz Coronakrise !

Zwei Wochen mit eingeschränkter Mobilität sind nun vorbei.  Fast 3 Wochen haben wir noch vor uns. Unsere Verwandten, Bekannten und Freunde können wir nicht treffen. Die Angst vor einer Infektion sitzt im Nacken. Aber dennoch : Wir dürfen draußen sein ! Das genießen wir. Tägliche Spaziergänge stehen auf dem Programm.Es herrscht ein rauher Wind, die Nachttemparaturen sinken bis – 9 Grad . Meine Mediterranen Kräuter habe ich wieder ins Haus geholt. Aber die Sonne scheint und mit der entsprechenden Kleidung macht es Spaß draußen zu sein. Wir haben sogar schon einmal Bärlauch gepflückt. Für uns die ersten Frühlingsboten für die Küche. Der Giersch und die Brennesseln sind noch winzig klein. Nächste Woche ist Gründonnerstag und dann wird die 9 -Kräutersuppe gekocht. Bis dahin kann noch viel wachsen. Der Spalierbirnenbaum am Haus blüht bereits Auf den Bergen liegt noch viel Schnee.

Reisebusse dürfen nicht unterwegs sein. Die Hotels, Pensionen ,  Gaststätten und Restaurants haben geschlossen.Kräuterwanderungen sind auch nicht möglich. Aber zu zweit dürfen wir raus in die freie Natur ! Machen wir das Beste daraus ! Abstand halten ist das Wichtigste ! Hoffen wir die Krise in den Griff zu kriegen !

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Noch ist der Sommer da…

Die letzten Wochen hatten wir mal wieder “ richtig Sommer „. Es war heiß , aber bei uns im Allgäu konnten wir gut damit leben. Draußen zu sitzen an einem lauen Sommerabend ist einfach toll. Wir hatten Glück, es regnete immer mal wieder und große Unwetter haben uns verschont.Nebelhorn, Fellhorn, Kanzelwand, Walmendinger Horn , Söllereck und Hoher Ifen waren und sind beliebte Ausflugsziele.Was gibt es Schöneres als auf einer Alpe einzukehren und eine Brotzeit zu genießen ? Auch im Tal war allerlei zu erleben. Überall wurden Feste gefeiert, die Menschen rückten auf den Bierbänken zusammen und gemeinsam erlebten wir schöne gesellige Stunden.

Ab August beginnt die große Ernte. Wir können Kräuter sammeln, Wildfrüchte und Wildobst. Wir können uns für den Winter bevorraten, einkochen, einlegen, trocknen.

Allerlei Köstlichkeiten werden uns im Winter erfreuen. Aber : noch ist es Sommer. Genießen wir die verbleibenden Sommertage.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Frühlingserwachen…….

Jetzt ist er da, der Frühling. Lange haben wir darauf gewartet. Wie schön ist es die Vögel zwitschern zu hören. Das zarte Grün zu sehen. Den Duft der blühenden Bäume und Büsche zu schnuppern. Alles um uns herum ist erwacht . Der Löwenzahn in den Wiesen zeigt sich mit einem wunderbaren gelb, die Gänseblümchen recken sich nach der Sonne. Spitzwegerich , Wiesenschaumkraut, Brennessel, Bärlauch, Giersch, Scharbockskraut und vieles mehr können wir jetzt sammeln und wunderbare Köstlichkeiten daraus zaubern, die Heilkraft gibt es gratis dazu !

Der Lenz ist angekommen

Der Lenz ist angekommen! Habt ihr es nicht vernommen ? Es sagens euch die Blümelein: Der Lenz ist angekommen!

Ihr seht es an den Feldern,ihr seht es an den Wäldern; der Kuckuck ruft, der Finke schlägt, es jubelt, was sich froh bewegt: Der Lenz ist angekommen!

Hier, Blümlein auf der Heide, dort Schäflein auf der Weide, Ach, seht doch, wie sich alles freut. Es hat die Welt sich schön verneut. Der Lenz ist angekommen !

Christian August Vulpius

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Eisiger Winter

Das Schneechaos ist vorbei. In den Gebieten in denen es sehr ausgiebig und lange geschneit hat ist es ruhiger geworden. Die Dächer sind überwiegend von den Schneelasten befreit. Ein Dank an all die vielen Helfer.Bei uns im Allgäu ist in Balderschwang eine Lawine  auf das Hotel Hubertus zu gerollt. Gott sei Dank wurde niemand verletzt . Der neue Wellness- Anbau ist aber total zerstört.Jetzt wird überlegt in wieweit man in Zukunft solche Lawinenabgänge verhindern kann.  Hier in Oberstdorf können unsere Gäste ein Wintermärchen erleben. Alle Loipen sind gespurt, alle Pisten geöffnet. Die Sonne scheint bei eisigen Temperaturen. Heute haben wir hier bei mir am Balkon -7 Grad um 14.00 Uhr.

Die Vögel freuen sich übers Winterfutter. Emsig holen sie sich Haferflocken, Rosinen, Sonnenblumenkerne und vieles an Samenkörnern.

Der Schnee knirscht unter den Füßen bei winterlichen Spaziergängen. Mütze , Schal und Handschuhe sind erforderlich. Nicht zu vergessen die richtigen Schuhe.  Ja, der Winter kann auch sehr viel Freude machen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Die Weihnachtszeit beginnt !

Am Sonntag, 02.12.  feiern wir den 1. Advent. Die erste Kerze wird entzündet. Es beginnen 4 Wochen Vorweihnachtszeit. Bemühen wir uns, diese Zeit ohne Stress und Hektik zu erleben. Die Wohnung wird geschmückt. Was sich doch so alles in den Dekokisten verborgen hat!! Bunte Kugeln, bunte Bänder, Ketten aus bunten Perlen und allerlei Schmuck für den Adventskranz und die Strohsternchen für die Fenster. Es wird heimelig ! Kindheitserinnerungen werden wach. Der Duft von frisch gebackenen  Plätzchen zieht durchs Haus und allen wird ganz warm ums Herz. Es ist eine wunderbare Zeit. Hausmusik unterstreicht die Stimmung. Die alte Blockflöte  kommt wieder zum Einsatz !  Die Familie sitzt zusammen.

Weihnachtsgrüße an liebe Freunde und Verwandte werden geschrieben. Es tut gut aneinander zu denken.

Ein Licht entzünden…..

In der Dunkelheit ein Licht entzünden,

der Winternacht Wärme schenken

und die Einsamkeit umarmen,

damit auch anderen wieder ein Licht aufgeht

und das Leben neu nach Hoffnung schmeckt.

Christa Spilling-Nöker

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Herbst

Ja, der Herbst ist da. Aber immer noch zeigt er sich von der sonnigen Seite ! Wir hatten eine stürmische Nacht mit umgefallenen Bäumen und Dächern , die weggefegt wurden. Gott sei Dank nicht zu vergleichen mit den Katastrophen in anderen Regionen. Heute ist ein Föntag ! Die Sonne scheint, der Himmel ist blau und wir haben das Gefühl als wolle der Herbst alles vergolden !

Das war gestern. Heute ist es trüb und neblig. Vielleicht ist es  “ obheiter “ und auf dem Nebelhorn scheint die Sonne. Wer weiß es ?!!!

Im Dorf wird es merklich ruhiger. Die Restaurants gehen in die Herbstpause ebenso die Pensionen und einzelne Einzelhandelsgeschäfte. Es war eine tolle Saison!! Viele, viele Gäste kamen zu uns nach Oberstdorf. Wandern ist wieder angesagt. Mit Kind und Kegel, wie man so schön sagt. Hoffen wir, daß dieser Trend anhält. Ich muß aber auch sagen, daß es für die Gastronomie beinahe so aussah,  als wäre die Belastungsgrenze erreicht. Ohne Vorreservierung gab es keine Plätze. Das macht mich nachdenklich. Gut, daß jetzt alle ein wenig Pause vor dem nächsten großen Sturm haben. Gönnen wir ihnen diese Erholungsphase.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Sommer

Nun ist er da, der Sommer. Mit Sturm und Regen und niedrigen  Temperaturen hat er Einzug gehalten. Um uns herum blüht es an allen Ecken und Enden! Heute ist es wieder etwas wärmer geworden, 18 Grad  ! Keiner möchte sich im Zimmer aufhalten, alles strömt nach draußen. Die erste Jahreshälfte ist einigen Tagen geschafft. Was wird es für ein Sommer werden ? Warm und trocken oder kühl und nass ? Wie müssen ja nehmen , was kommt ! Ich freue mich auf den Sommer. Schade, dass es hier keine Kirschbäume gibt. Der Sommer ist für mich mit Kirschen verbunden. Als wir Kinder waren , meine Schwestern und ich, da gab es in der Heimat, um Witzenhausen herum, tausende von Kirschbäumen. Die Kirschen prägten unseren Sommer. Wir pflückten  bei Sonnenschein aber auch bei Wind und Regen. Unser Vater hat uns gezeigt, wie man pflückt. Er stellte die Leitern in die Bäume, Standsicherheit war wichtig.  Freunde und Verwandte, Nachbarn und Mitschüler halfen bei der Ernte.Es war eine turbulente  aber auch schöne Zeit. Geselligkeit war angesagt. Die Mahlzeiten wurden im Freien, in den Kirschplantagen gemeinsam eingenommen. Mutter und Großmutter verwöhnten uns mit bestem Essen ! Noch heute liebe ich es  draußen in der Natur zu essen , Picknick  zu machen ! Heute esse ich jede Kirsche mit Bedacht ! Denke an die Obstbauern und die Helfer. Es ist nicht selbstverstänlich eine Schüssel gefüllt mit Kirschen auf dem Tisch zu haben. Ich muß sie kaufen . Sie haben ihren Wert! Ich esse sie gerne. Auch das Kirschkernspucken macht Freude. Früher haben wir regelrechte Wettbewerbe mit diesem Spiel gemacht. Es gab viel zu lachen. Übrigens wir sprachen nicht von Kirschen in unserer Jugend damals waren es Kespern.

Wir freuen uns auf viele  “ Sommergäste “ .

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Der Winter hat uns fest im Griff

Letzte Woche sah es so aus, als stände der Frühling direkt vor der Tür. Aber das war wohl Wunschdenken ! Die Kälte hat uns fest im Griff. Nachttemperaturn um 20 Grad Minus sind an der Tagesordnung. Auf dem Nebelhorn waren es letzte Nacht – 24,5 Grad.

Da auch ein ständiger Wind dabei ist, kommt es mir noch sehr viel kälter vor. Die Sehnsucht nach dem Frühling wächst.

August Heinrich Hofmann von Fallersleben

Sehnsucht nach dem Frühling

O wie ist es kalt geworden und sotraurig, öd‘ und leer! Rauhe Winde wehn von Norden und die Sonne scheint nicht mehr.

Auf die Berge möcht‘ ich fliegen,möchte sehn ein grünes Tal,möcht‘ in Gras und Blumen liegen und mich freuen am Sonnenstrahl.

Möchte hören die Schalmeien und der Herden Glockenklang,möchte freuen mich im Freien an der Vögel süßem Sang.

Schöner Frühling, komm doch wieder, lieber Frühling, komm doch bald,bring uns Blumen, Laub und Lieder, schmücke wieder Feld und Wald!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Jahreswechsel

Noch einen Tag  haben wir im alten Jahr ! Bis gestern hat es geschneit und geschneit…. Soviel Schneee hatten wir lange nicht mehr. Aber heute nun setzt das Tauwetter ein. Unsere Skispringer erwartet ein anstrengender Wettkampf. 30 Tausend Zuschauer haben sich eine Eintrittskarte gekauft. Hoffen wir, daß es eine tolle Veranstaltung wird. Unsere deutschen Springer liegen ganz vorn!!!

Das Jahresende in Oberstdorf ist immer wieder für Überraschnungen gut. Aber Überraschnungen haben ja auch etwas Schönes an sich.  Lassen wir uns also auch vom kommenden Jahr überraschen. Viele Pläne werden geschmiedet und Hoffnungen angelegt.Wichtig ist es gesund zu bleiben oder für manch einen, wieder gesund zu werden. Mit Mut und Kraft, Zuversicht und  Glaube  werden wir das Neue Jahr meistern.

Mit Helmut Zöpfl möchte ich sagen :

„Ich wünsche dir Vertrauen in die Kraft des Lebens:

Die Kraft, die im kleinsten Samenkorn steckt,

der Regen, der Dürres zum Leben erweckt.

Sie geben Vertrauen,und stets neuen Mut:

das Leben ist stärker, das Leben ist gut. “

Ich wünsche einen guten “ Rutsch “ ins Neue Jahr  und alles, alles Gute.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar